Okt 4
2016

Reset in Friedborn

friedborn

Morgens Gymnastik, mittags Rohkost, nachmittags Wandern, abends Suppe. Kein Fernsehen, kein Internet. Kein Kaffee, Zigaretten oder Alkohol schon gar nicht. „Das ist doch kein Urlaub“, oder: „Und das machst Du freiwillig?“ waren die verwunderten Kommentare meiner Freunde.

Zehn Tage im Kur- und Gesundheitszentrum Friedborn im Südschwarzwald – diesen Aufenthalt habe ich für mich gebucht, als ich das Gefühl hatte, dass mir Urlaub nicht ausreicht, dass ich echte Regeneration brauche. Und genauso stand das dann auch auf der Website des Hauses.

An einem Sonntagmittag kam ich dann also in Friedborn bei Rickenbach an – von der Straße aus geht es in einen Waldweg und an einem Bauernhof vorbei, und dann ist man da.

Gleich mal vorweg: Wer hier ein schickes Wellness-Hotel erwartet, ist an der falschen Adresse. Das Haus Friedborn ist ziemlich retro, die Zimmer schlicht und zweckmäßig eingerichtet. Und genau das, wonach ich gesucht habe: Ich will runterkommen, meine Ruhe haben, keine Ablenkung. Und schon gar keine Hotelatmosphäre. [Read more…]

TEILE DIESEN POST AUF: Facebook | Twitter | Google + | Pinterest
Okt 1
2015

Food Fighters: Gegen Lebensmittelvernichtung

Michael Schieferstein ist Food Fighter – er kämpft gegen die Vernichtung von Lebensmitteln. Mit leidenschaftlichem Engagement und seinem Buch „Der globale Wegwerf-Wahnsinn“ will er Menschen aufrütteln, denn „mit einem Zwölftel aller in den Industrieländern produzierten Lebensmitteln könnte man den gesamten Welthunger stillen – aber 50 Prozent davon landen auf dem Müll“, so Schieferstein.

Sein Ziel: Er arbeitet ohne Unterlass daran, das Bewusstsein und vor allem das Konsumverhalten von Verbrauchern zu verändern. Michael Schieferstein ist deutschlandweit und zum Teil auch international unterwegs, hält Vorträge, gibt Interviews, führt Schulprojekte durch und veranstaltet riesige Koch-Shows mit „aussortierten“ Lebensmitteln. Aktuell ist er Botschafter für Deutschland bei der Expo 2015 in Mailand.

„Das Bewusstsein für den Wert von Lebensmitteln entwickelt sich schon früh in der Kindheit“, erklärte der Mainzer Michael Schieferstein in einem Gespräch. Deshalb sei es ganz besonders wichtig, mit der Aufklärungsarbeit [Read more…]

TEILE DIESEN POST AUF: Facebook | Twitter | Google + | Pinterest